Visualisierung und Perspektivwechsel

Wenn es im Coaching um komplizierte Sachverhalte geht -Veränderungen in einem Team, ein Konflikt oder ähnliches – rege ich immer die Visualisierung an. Ich biete verschiedenes Material an. Steine unterschiedlicher Größen und Formen, Holzfiguren, Papierkarten zum beschriften, Seile etc. Die Coachees können nun alle Personen, die eine Rolle spielen, aufstellen. Mit farbigen Stiften können auf den untergelegten Papierbogen die Beziehungen aufgezeichnet werden. Verschiedene Farben und Symbole machen die Qualität der jeweiligen Beziehung sichtbar. Störungen, Blockaden und andere Einflüsse können zusätzlich noch vergegenständlicht werden.

Draufsicht und Überblick

Bild 1 von 6

Draufsicht und Überblick

So entsteht ein Abbild vom System, mit dem dann im Verlaufe des Coachings (spielerisch) weitergearbeitet werden kann. So ist auch eine Verschiebung einzelner Akteure möglich, um dann zu sehen, wie sich das Gesamtgefüge verändert. Das System kann auf diese Weise auch aus mehreren Perspektiven betrachtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.